Zentrum Demenz Schwerin - Logo

| Über uns     | Unsere Arbeit     | Veranstaltungen     | Fortbildungen     | Kontakt     | Impressum

Zentrum Demenz | Wir über uns

Unsere Kontakt- und Informationsstelle Zentrum Demenz finden Sie in der Gartenhöhe 6b in der Schweriner Feldstadt

Die Kontakt- und Informationsstelle ist ein neuer Baustein in der Versorgungsstruktur. Information, Beratung und niederschwellige Angebote für Demenzerkrankte und deren Angehörige sind die Kernaufgaben. 

Sprechzeiten in der Gartenhöhe 6 b in der Feldstadt/Schwerin: Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr; zusätzlich am Donnerstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, oder nach Vereinbarung (Tel.: 0385/52133818 oder 52133821).

Ziele der Arbeit sind:

Das Zentrum Demenz wird von der Landeshauptstadt Schwerin, vom Land Mecklenburg-Vorpommern, den Pflegekassen und dem Träger finanziert. Der Träger, das Augustenstift zu Schwerin, verfügt über eine 150-jährige Erfahrung im Bereich der Pflege und Betreuung alter und pflegebedürftiger Menschen.

Einrichtungsleitung: Ute Greve
Ute Greve bringt Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit als Krankenschwester in einer Inneren Klinik in Dresden, der Dialyseabteilung und der Urologischen Klinik an der Universitätsklinik Rostock, der Geschäftsführung einer Diakonie-Sozialstation und einer langen Tätigkeit als Referentin im Bereich „Teilstationäre/Stationäre Altenhilfe und Hospiz“ eines Wohlfahrtsverbandes in diese Arbeit ein.
Ute Greve ist Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin und TQM-Auditorin und verfügt über Erfahrungen in der Arbeit mit Ehrenamtlichen.

Mitarbeiterin: Caroline Reske
Caroline Reske ist examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und Qigong-Lehrerin. Caroline Reske hat 2013 das Studium Pflegewissenschaft/Pflegemanagement mit dem Master of Science (M.Sc.) abgeschlossen.

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer
Für die Angebote der Betreuung von Demenzerkrankten und der Begleitung der Angehörigen engagieren sich 45 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Sie haben vor ihrem Einsatz an einer mindestens 40-stündigen Schulung teilgenommen. Es finden regelmäßige Treffen der Ehrenamtlichen statt, in denen die Mitarbeiterinnen des „Zentrum Demenz“ die Helferinnen und Helfer begleiten.